Lokale News Produkte

Armaflex Ultima: Geringe Rauchdichte für eine höhere Sicherheit im Brandfall

Armaflex Ultima: der erste flexible technische Dämmstoff mit äußerst geringer Rauchdichte für eine höhere Sicherheit im Brandfall

Neuer Sicherheitsstandard in der technischen Isolierung: Armacell vervollständigt das Armaflex Ultima Sortiment (Euroklasse B/B<sub>L</sub>-s1,d0)

•    Neuer Sicherheitsstandard in der technischen Isolierung
•    Komplettes Sortiment an raucharmen Produkten (Euroklasse B/BL -s1,d0)
•    Armaflex Ultima Systemfamilie erfüllt Anforderungen an nachhaltiges Bauen

Münster, 13. Juli 2016 – Mit Armaflex Ultima hat Armacell einen neuen Sicherheitsstandard in der technischen Isolierung geschaffen. Die auf der patentierten Armaprene-Technologie basierende, völlig neue Schaumqualität ist die weltweit erste flexible technische Dämmung mit der Brandklasse B/BL-s1,d0 und bietet damit eine unübertroffene Sicherheit im Brandfall. Jetzt hat der Marktführer seine Rezeptur weiter verbessert und ergänzt das Armaflex Ultima Sortiment um eine B-s1,d0 Dämmplatte sowie Schläuche und Platten in einer Isolierstärke von 32 mm. Zur sicheren Verarbeitung der neuen Schaumqualität werden speziell abgestimmte Kleber angeboten. Im Zubehörsortiment wird jetzt erstmals auch ein lösemittelfreier Reiniger für die steigenden Anforderungen Nachhaltigen Bauens präsentiert.


Minimale Rauchdichte entscheidend für die Personensicherheit

Armaflex Ultima liefert einen wesentlichen Beitrag zum brandschutztechnischen Sicherheitsniveau von Gebäuden: Tödlich sind bei einem Brand in der Regel nicht die Flammen, sondern der Rauch. 95 % der Brandtoten sind Rauchtote. Eine geringe Rauchdichte kann im Brandfall für eingeschlossene Menschen über Leben und Tod entscheiden. Bei Ausbruch eines Feuers bleiben nur wenige Minuten zur Flucht, denn bereits drei Atemzüge hochgiftigen Brandrauchs können tödlich sein. Rettungswege schnell zu finden, kann für Opfer und Mitarbeiter der Feuerwehr lebensentscheidend sein. Dieser Tatsache trägt die europäische Brandklassifizierung Rechnung und prüft zur Beurteilung des Brandverhaltens von Baustoffen nicht nur die Brennbarkeit, sondern auch die Rauchdichte und das sogenannte brennende Abtropfen. Dass vom Rauch ein ungleich höheres Gefahrenpotenzial als vom Feuer selbst ausgeht, haben die Gesetzgeber vieler europäischer Staaten inzwischen erkannt und die Anforderungen an die Rauchentwicklung der eingesetzten Bauprodukte in ihren Bauvorschriften verschärft.


Neuer Sicherheitsstandard in der technischen Isolierung

Mit der neuartigen, patentierten Armaprene-Technologie ist es Armacell erstmals gelungen, den Zielkonflikt zwischen einer hohen Flammwidrigkeit und einer minimalen Rauchentwicklung zu lösen. Als erstes Elastomerprodukt auf dem Markt erzielt Armaflex Ultima die Brandklasse B/BL-s1,d0. Der schwerentflammbare Dämmstoff weist im Vergleich zu einem Standardprodukt eine 10mal geringere Rauchentwicklung auf. Jetzt steht der erste flexible technische Dämmstoff mit äußerst geringer Rauchdichte auch als komplettes B/BL-s1,d0 Sortiment zur Verfügung: Da die für das Brandverhalten relevanten Grenzwerte für Dämmstoffplatten bedeutend niedriger als für Schläuche sind, hatte Armacell zunächst nur eine B-s2,d0 Platte anbieten können. Jetzt präsentiert das Unternehmen auch eine Dämmplatte, die im europäischen Brandtest B-s1, d0 erzielt. Das beschichtete Material verfügt über eine höhere mechanische Belastbarkeit als herkömmliche Elastomerprodukte.

Zur Dämmung von Rohrleitungen mit großen Außendurchmessern (> 89 mm ≤ 300 mm) bietet Armacell zudem sogenannte „offene Schläuche“– unbeschichtete geschlitzte Schläuche, die ebenfalls die Brandklasse BL-s1,d0 erreichen. Neu im Sortiment sind auch Schläuche und Platten mit einer Dämmschichtdicke von 32 mm. Neben Schläuchen und Platten in Standard- und selbstklebender Ausführung wird auch der bewährte Armafix Rohrträger als Ultima-Variante geliefert. Die Systemlösung für die Aufhängung von Kälteleitungen wird jetzt mit einem Auflagersegment aus recycliertem PET gefertigt.

Nachhaltigem Bauen gehört die Zukunft
Armaflex Ultima ist nicht nur hinsichtlich des vorbeugenden Brandschutzes das sicherste Elastomerprodukt am Markt, es bietet auch in Hinblick auf ökologische und gesundheitliche Aspekte die höchste Sicherheit. Als bislang einziger Hersteller flexibler technischer Dämmstoffe veröffentlicht Armacell Umweltproduktdeklarationen, die auf einer unabhängig erhobenen Ökobilanz basieren. Umweltproduktdeklarationen (Environmental Product Declaration, EPD) gewinnen in der Baubranche zunehmend an Bedeutung: Sie stellen die Umweltwirkungen von Bauprodukten transparent, unabhängig und nachvollziehbar dar und liefern detaillierte Informationen mit belastbaren Zahlen und Daten. Als „Nachhaltigkeitspass“ bilden EPDs die Grundlage für die Planung grüner Gebäude gemäß Gebäude-Zertifizierungssystemen wie LEED, BREEAM, HQE oder DGNB. Damit schafft der Dämmstoffhersteller ein hohes Maß an Transparenz und liefert Architekten, Planern und ausschreibenden Stellen verlässliche Informationen für die Konzeption nachhaltiger Bauprojekte. Gleichzeitig sind die EPDs für das Unternehmen ein Ansporn, die Umweltverträglichkeit der Produkte ständig weiter zu verbessern. Dank der Entwicklung neuartiger, ablativ wirkender Flammschutzsysteme erreicht Armaflex Ultima die höchsten Brandklassifizierungen ohne den Einsatz bromierter Flammschutzmittel. Zudem ist Armaflex Ultima PVC-frei. Bei der Entwicklung seiner Produkte berücksichtigt Armacell weit über bestehende gesetzliche Vorgaben hinausgehende Grenzwerte für Chemikalien und prüft die gesundheitliche Unbedenklichkeit und Umweltverträglichkeit seiner Erzeugnisse. Armaflex Ultima erfüllt die strengen Anforderungen des schwedischen BASTA, des unabhängigen Bewertungssystems der Umweltauswirkungen von Bauprodukten und wird von Byggvarubedömningen (BVB), dem schwedischen Institut zur Bewertung der Nachhaltigkeit von Baustoffen sowie dem Schweizer Minergie-Eco Label gelistet.


Lösemittelfreies Zubehör für ein nachhaltiges Dämmsystem

Zur Verarbeitung von Armaflex Ultima werden speziell auf die neue Schaumqualität abgestimmte Kleber entwickelt. Neben dem klassischen Armaflex Ultima 700 Kleber für einen breiten Temperaturbereich und Armaflex Ultima RS850, einem gelartigen Hochleistungskleber für eine saubere und tropffreie Verarbeitung bietet Armacell auch als erster Hersteller elastomerer Dämmstoffe ein lösemittelfreies Produkt an. Armaflex Ultima SF990 entspricht den erhöhten Anforderungen der Green Building Programme an die Umwelt- und Gesundheitsfreundlichkeit der eingesetzten Baustoffe und wurde jüngst vom Schweizer Minergie-Eco Bewertungssystem als „sehr gut geeignet“ (1. Priorität nach ECO-BKP) ausgezeichnet. Ganz neu im Zubehörsortiment wird ein lösemittelfreier Spezialreiniger präsentiert: Mit dem Armaflex SF Reiniger werden verschmutzte Oberflächen technischer Installationen, aber auch Dämmstoffoberflächen gereinigt. So ist eine einwandfreie Haftung der Kleber gewährleistet. Zur gezielten und sparsamen Dosierung wird der Reiniger in einer praktischen Sprühflasche angeboten.

Tipp: Auf die Bedeutung raucharmer Dämmstoffe für die Personensicherheit in Gebäuden macht Armacell aktuell auch in einer Internet-Kampagne unter www.armacell.de aufmerksam.